PKV-Rating - Qualitätsbeurteilung der privaten Krankenversicherung

Die Güte eines Versicherungsproduktes hängt nicht allein vom Preis und den Tarifleistungen ab, sondern insbesondere auch von den Qualitäten des Anbieters. Damit Verbraucher sich ein Bild über die für Versicherungsnehmer relevanten Bereiche der Versicherungsgesellschaften und deren Qualitäten machen können, analysieren und bewerten unabhängige Agenturen die entsprechenden Teilbereiche der Unternehmen. Die Ergebnisse der Unternehmensanalysen werden mit Hilfe von leicht verständlichen Notensystemen dargestellt und im so genannten Rating veröffentlicht. In den Rating-Verfahren wie zum Beispiel in dem von Assekurata, werden im Wesentlichen die Qualitäten der folgenden Teilbereiche ermittelt:

  • Sicherheit des Unternehmens
    Maßgebend ist hier die Höhe des gebildeten Eigenkapitals. Zum Vergleich mit den Mitbewerbern wird das Eigenkapital den verdienten Beiträgen gegenüber gestellt, woraus sich die Eigenkapitalquote ergibt.
  • Kundenorientierung
    Bewertet werden hier Serviceleistungen des Unternehmens und das Niveau der Kundenzufriedenheit.
  • Beitragsstabilität
    Eine gesunde Beitragsentwicklung hängt von mehreren Faktoren ab wie z. B.Annahmepolitik, Kalkulationsgrundlagen zur Berechung der Tarifbeiträge und der Aufbau der Altersrückstellungen.
  • Erfolg des Unternehmens
    Der Erfolg richtet sich primär nach den aus Kapitalanlagen erzielten Gewinnen, die dem Unternehmen zur Erhöhung des Eigenkapitals zugeführt und als überschussbeteiligung beziehungsweise bei der PKV als Beitragsrückgewähr an die Kunden weiter gegeben werden.
  • Attraktivität im Markt
    Die Zuwachsraten an versicherten Personen und die erwirtschafteten Beiträge spiegeln die Attraktivität eines Versicherungsunternehmens im Markt wider.
Den einzelnen Teilqualitäten wird je nach Relevanz aus Sicht des Verbrauchers eine Gewichtung zugeordnet und entsprechend dieser ein Mittelwert gebildet, der Auskunft über die Gesamtqualität des Unternehmens gibt.

Da die Wahl der privaten Krankenversicherung möglicherweise eine Entscheidung fürs Leben ist, sollte man hierbei neben einem Tarifvergleich auf jeden Fall auch ein Unternehmens-Rating als Orientierungshilfe mit einbeziehen.

Autor: Christian Stepper




Weitere Themen auf bestversicherung.de: Arbeitsrechtsschutz, Mieterrechtsschutz, Vermieterrechtsschutz, Rechtsschutz, Privatrechtsschutz, Verkehrsrechtsschutz, Wohnungsrechtsschutz, Firmenrechtsschutz, Rechtsschutz f. Selbstständige
Privathaftpflicht
3 Mio.€ Deckung, 125 € Selbstbeteiligung für Single ab 29,60 €/Jahr
zum Vergleich